Bücherei Grünau

Köstlich amüsiert haben sich die Besucherinnen und Besucher der bis auf den letzten Platz gefüllten Bücherei Grünau bei der Lesung des Thrillerautors Andreas Gruber. Wobei das Wort „Lesung“ in diesem Fall nicht wirklich zutrifft, denn was Gruber geboten hat, glich eher einem Kabarett. Mit Anekdoten aus seiner Kindheit, seinem Berufsleben und dem Schreiballtag riss er das Publikum zu Lachstürmen hin. Sein neues Buch „Todesmal“ kam dennoch nicht zu kurz: Gruber signierte eine gute halbe Stunde lang. Ein Abend, der in bester Erinnerung bleiben wird. 

Foto: Bücherei Grünau

Bild: